Neu im Kirchgemeinderat: Jürg Schneider und Ursula Anderegg

An der letzten Kirchgemeindeversammlung vom 17. Nov. 19 wurden u.a. zwei neue Mitglieder des Kirchgemeinderates gewählt bzw. ihre Wahl bestätigt:

Ursula Anderegg ist – als junge Frau zunächst mit der Swissair und dann zusammen mit ihrem Mann – weit in der Welt herumgekommen. Nach über vier Jahrzehnten unterwegs haben sich die beiden in Erlach niedergelassen. Durch die Angebote der Kirchgemeinde ist Ursula Anderegg bald in Kontakt gekommen mit Menschen, welche ihre Interessen für Religion und Kultur, für die Bibel und den gemeinsamen Austausch darüber teilen. Der Wunsch, sich für ältere und benachteiligte Menschen einzusetzen und dem christlichen Glauben wieder mehr öffentliches Gehör zu verschaffen, hat sie motiviert, sich als Kirchgemeinderätin zu engagieren.

Jürg Schneider aus Tschugg dürfte den einen oder andern noch aus seiner letzten beruflichen Funktion vor der Pensionierung bekannt sein: Als Oberförster des Kantons Bern war er vor allem im Seeland tätig und kennt die regionalen Gegebenheiten bestens. Aus der Forstwirtschaft bringt er mit dem Gedanken der „Nachhaltigkeit“ sein zentrales Anliegen in den Kirchgemeinderat: Nur so viel nutzen wie nachwächst, mit Ressourcen und Menschen achtsam umgehen. Angesichts der sinkenden Mitgliederzahlen in der Kirche möchte Jürg Schneider darum mithelfen Rezepte zu entwickeln, um die Jungen und Mittelalten zur Übernahme von Engagement in Kirche und Gesellschaft zu bewegen.